Esders GmbH | Produkte | Gasmesstechnik | Rohrnetz | Vakuum-Sonden-System VSS 15

Vakuum-Sonden-System VSS 15

  • Esders HUNTER


Mobiles Vakuum-Ansaugsystem zur verbesserten Detektion kleinster Gasspuren

Wie ist die Situation heute?
Das Aufspüren von Gasleckagen funktioniert bekanntlich so: Das Gas strömt ins Erdreich ein und verteilt sich dort. Durch Diffusionsvorgänge und durch unterschiedliche Dichten von Bodenluft und Gas tritt das Gas schließlich an die Erdoberfläche. Versiegelte oder feuchte Oberflächen lassen das Gas weniger gut passieren. Das Orten funktioniert nur, wenn das Gas „freiwillig“ und in ausreichender Menge an die Erdoberfläche tritt.

Und genau dort setzt die Vakuum-Technik an.
Bevor das Gas nämlich an die Oberfläche kommt,hat es sich im Boden angesammelt und liegt dort, wie von einem Schwamm aufgesaugt, in höheren Konzentrationen vor als an der Erdoberfläche. Um bei besonders schwierigen Situationen noch aussagekräftige Anzeigen am Gasspürgerät zu erhalten, werden diese Gaspolster abgesaugt.