Esders GmbH | Aktuelles | Detailansicht

05.08.2016 08:00

Besuch aus Kabango, Uganda

Im Rahmen seiner Deutschlandreise besuchte Pater Gerald zusammen mit Bernd Rickermann von dem Verein BELU Ugandahilfe e.V. die Esders GmbH. Im Vordergrund stand die Berichterstattung über die Verhältnisse und Verwendung der Spendengelder in Kabango.


Der Verein, gegründet von Bernd Rickermann und Ludwig Wilkens, aus dem Emsland setzt sich für den Aufbau der Trinkwasserversorgung und den Bau von Schulen ein. Als Erfolge konnte die Errichtung eines Brunnens mit einer Wassergewinnung aus 104 Metern Tiefe verzeichnet werden. Als Folge dessen ist eine merkliche Reduzierung der Kindersterblichkeit zu verzeichnen. Inzwischen ist man dabei, das Wassernetz auszubauen.

Bildung ist ein zentraler Punkt bei der Entwicklungshilfe. In der aufgebauten Schule werden mittlerweile 2600 Kinder unterrichtet. Dabei ist anzumerken, dass die wenigen Lehrer ihre Schulstunden bei einer normale Klassengröße von 160 Kindern (!) durchführen. Für gehandicapte Kinder ist eine eigene Schule errichtet worden.

Weiterhin werden die Menschen dort in dem Bereich Landwirtschaft unterstützt, um eine Eigenversorgung der Menschen aufzubauen. Eine wichtige Rolle spielt dabei der schnell wachsende Moringa Baum, der in vielfältiger Art als Nutzgewächs dient.

Ebenfalls ist damit begonnen worden eine Tischlerwerkstatt einzurichten. Hier sollen Menschen ausgebildet werden, den Bau von Häusern selbstständig voranzutreiben.

Pater Gerald fungiert dabei nicht nur als Priester, sondern auch als Landwirt, Lehrer und manchmal auch als Geburtshelfer. Ohne ihn wäre die Förderung der Projekte vor Ort nicht denkbar.

Die Esders GmbH freut sich über die tollen Erfolge des Vereins für die Ugandahilfe. Bernd Esders hat auch für die Zukunft seine Unterstützung des Vereins, bei dem man weiß, dass das Geld ankommt, zugesagt.

Weitere Infos: www.belu-ugandahilfe.de