Esders GmbH | Aktuelles | Detailansicht

10.03.2014 07:00

Skifreizeit mit Spendenaktion

IGS-Schüler aus Fürstenau wandern für gute Sache


Hubert Penniggers von der Firma Esders brachte einen Scheck für „Moun10ear“. Foto: Simone Knocke

Fürstenau. Die Skifreizeit in Österreich hat an der Integrierten Gesamtschule in Fürstenau Tradition. Dieses Mal widmeten sich die Schüler und ein Lehrerteam unter der Leitung von Jürgen Puttnins aber nicht nur dem Skifahren. Es ging auch um den guten Zweck. Im fernen Österreich – genauer gesagt hoch oben auf der Duxeralmhütte in Hochkrimml das Zillertal zu Füßen – engagierten sich die Sportler für Straßenkinder im noch ferneren Bolivien.

Aufgabe war es, 400 Höhenmeter bis zum Gipfel zu überwinden. Für jeden geschafften Höhenmeter erwirtschafteten die Bergwanderer Sponsorengelder. Entsprechende Verträge hatten sie zu Hause vorab abgeschlossen. Der Betrag fließt in ein Projekt mit dem Titel „Moun10ear“. Das wiederum fördert das Kinderhilfsprojekt „Estrellas en la calle“ (Sterne der Straße). Straßenkinder in Bolivien erhalten dadurch die Chance auf ein besseres Leben.

Insgesamt war die Woche im Skigebiet Gerlosplatte ein Erlebnis für Schüler und Lehrer gleichermaßen. Die Anfänger erhielten einen Exklusivkurs durch ihre IGS-Lehrer. Fortgeschrittene genossen die guten Schneeverhältnisse. Erstmals waren auch Snowboarder auf der Piste aktiv. Ein Bergführer der Deutschen Bergwacht sensibilisierte die Sportler aus der norddeutschen Tiefebene für die Gefahren, die von Lawinen und vom Fahren abseits der präparierten Pisten ausgehen.

Die Nicht-Ski-Zeit verbrachte die Reisegruppe mit Feten, Spielen und dem „bad-taste“-Abend. Fazit: Ein einmaliges Erlebnis – nicht nur sportlich.

Das Beste kam dann noch am Schluss: Neben den großzügigen Sponsoren aus der Fürstenauer Wirtschaftswelt, der Volksbank, dem Edeka-Markt Seeker und dem Injoy Fitnessstudio stockte die Firma Esders aus Haselünne den Betrag für die Straßenkinder mit 500 Euro auf rund 1000 Euro auf.

 

Quelle: Bersenbrücker Kreisblatt, Simone Knocke