menu
Menü
Phocus3m_RecorderEinsatz_Phocus3m2

Phocus3m

Navigation
Downloads

Beschreibung

Die Logger Phocus3m werden einmalig mit dem Smart Recorder vor Ort programmiert und dann in die Kappe eingesetzt. Dabei wird die GPS-Position des Loggers gespeichert. Sie wird verwendet, um ohne jegliche zusätzliche Eingaben die Loggerpositionen mit dem Hintergrund einer Google-Maps-Karte übersichtlich zu sehen.

Während der Nacht werden die Logger aktiv und analysieren mit ihren speziellen Mikrofonen das (Leck-)Geräusch. Die Auswertung der Geräusche, und bei Wunsch auch die Audiodaten selber, werden an eine Cloud übertragen.

Neue Leckagen sind schon frühmorgens erkennbar (Ansicht im Webbrowser und Nachricht per E-Mail) und können zur Abwehr von Gefahren und zur Reduzierung von hohen Wasserverlusten somit frühzeitig behoben werden. Eine spezielle lokale Software ist für die Auswertung nicht erforderlich. Alle autorisierten Arbeitsgruppen können auf die Daten zugreifen. In der Auswertung am Webbrowser erhalten Sie eine verlässliche Angabe über die Leckwahrscheinlichkeit an diesem Messpunkt. Bei hoher Leckwahrscheinlichkeit schließt sich dieser Vorortung dann die exakte Ortung mit z. B. dem Eureka3 Korrelator an.

  • Das System ist vorwiegend zur Dauerüberwachung konzipiert, also für eine Verwendung an einem festen Ort. Eine Ortsveränderung der Logger ist jedoch jederzeit und sehr einfach möglich. Dazu ist der Logger nur in eine andere Kappe zu versetzen und mit dem SmartRecorder zu programmieren.
  • Die Datenübertragung erfolgt per Mobilfunk. Es ist keine Installation von Geräten an Häuserfronten, Laternenmasten o. ä. erforderlich.

Einsatz_Phocus3m
Einsatz_Phocus3m2

Merkmale

  • Datenübertragung per Mobilfunk aus der Kappe heraus
  • Installation vor Ort in nur 10 Sekunden, KEINE oberirdischen Installationen erforderlich
  • GPS-Positionsdaten nutzen, Ergebnisse im Webbrowser anzeigen
  • Passt in Schieber- und Hydrantenkappen
keyboard_arrow_up shopping_cart 0